Spielbericht gegen Obermünstertal

Spielbericht des vergangenen Sonntag:

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es am Sonntag für die SFE ins Obermünstertal. Nachdem die zweite Mannschaft, trotz 1:0 Führung, mit 1:7 unter die Räder kam, war die Erste an der Reihe. In den letzten Jahren war das Obertal durchaus ein gutes Pflaster gewesen, so gewann man 6:0 und 4:1, dieses Mal gab es allerdings auch für Team 1 nichts zu holen. In der ersten Halbzeit erspielte sich zunächst das Heimteam einige gute Chancen und hatte die Spielkontrolle. Mehr als einmal hatte Eschbach Glück, dass die Abwehr im letzten Moment dazwischen kam oder der Gegner aus drei Metern den Innenpfosten traf. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde Eschbach besser, konnte außer einem Pfostenschuss durch Pascal Faller aber keine weiteren großen Chancen verzeichnen. Der zweite Durchgang begann dann denkbar schlecht. Nach dem frühen 0:1 Rückstand, kam noch eine rote Karte hinzu, wobei der Schiedsrichter leider nicht mitbekam, dass der Eschbacher Spieler zuerst beleidigt wurde. Sein unglückliches Händchen behielt er auch kurze Zeit später bei, als der 1:1 Ausgleichstreffer aufgrund einer vermeintlichen Abseitssituation aberkannt wurde. Generell kam Eschbach nach dem Rückstand und zu zehnt immer besser ins Spiel und erspielte sich noch einige Ausgleichschancen. Das das Spiel bis in die Nachspielzeit spannend blieb lag aber auch an den Obermünstertälern die etliche Konterchancen, teilweiße frei vor Torwart Fabian Meier, nicht im Tor unter brachten. In der 92. Minute fiel dann doch noch das entscheidende 2:0, ironischerweise aus einer Abseitsposition heraus.
Der Blick geht für die Eschbacher geht aber schon wieder nach vorne, denn am morgigen Dienstag ist der Tabellenführer aus Hügelheim zum Nachholspiel zu Gast. Um 19:30 Uhr ist Anstoß für die erste Mannschaft. Am Sonntag wird die Woche mit dem Heimspiel gegen Baris Müllheim (Anstoß 13 Uhr, da nur die erste Mannschaft spielt) komplettiert. Wir hoffen auf weitere spannende Spiele mit dem hoffentlich besseren Ende für die SFE.

Sportliche Grüße

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.